Leseprobe

 

Ton um Ton... oder die neuen Klangfarben

 

Wenn ein Ton auf meine Ohren trifft, so weiss ich, dass mein Hirn das nicht nur sachlich verarbeitet. Nein Töne lösen Empfindungen und Gefühle aus. Hast du dir Töne schon bildlich vorgestellt? Nun, ich möchte dir aufzeigen, wie es sich anfühlt, auf eine andere Art und Weise zu hören. 

 

Was deine Augen hinter verschlossenen Lidern sehen, ist das nicht dasselbe, was deine Ohren hören. Und wenn die Augen geöffnet sind, ist es wieder anders. Dein Kopf, Oh, egal, was er darüber denkt, lass ihn einfach für einen Augenblick los, deinen Verstand. 

 

Wie wäre es, wenn die Töne farbig zu deinen Ohren kämen, jedes Ohr mit einer anderen Tönung. Schöne Worte haben andere Farben, als andere, hässliche Worte. Die schönen Worte sind intensiver in der Farbe. Gewisse Sätze sind wahrscheinlich ziemlich farblos bis grau. 

 

Leise Worte sind blasser oder schmaler auf dem Weg durch deine Ohren ins Gehirn. Dort würden sie ihre Wirkung entfalten. Die Ohren, ich weiss nicht, vielleicht nehmen sie sie einfach auf, die Worte und mehr nicht, bis das Hirn sie separiert, sortiert, einordnet. Ob da Helligkeit, Farbe und Oberfläche eine Rolle spielen? Ich weiss es nicht. Vielleicht verlieren sie in den Windungen ein wenig ihrer Bedeutung. 

 

Oder werden sie nach dem Eintreten ins Gehirn, als farbige Geräusche, als Worte in verschiedene Richtungen geschickt und werden auf ihrem Weg die Farbe wechseln. Vielleicht verlieren sie da und dort an Bedeutung, werden bedeutsamer oder verändern sich komplett. Die Worte, die Klänge und Geräusche.

 

Wie wäre es, wenn wir einen freundlichen Trupp von Malern platzieren und jeder Ton der käme, würde in der gleichen Farbe gestrichen, so dass am Ende alle die gleiche Farbe hätten und gleich aussehen würden. Einfach umlackiert, wie ein Auto, wir nur noch Unterschiede in Form und Grösse wahrnehmen könnten und natürlich ihr Gewicht. Aber welches Ohr wiegt schon jeden Ton ab, jedes Geräusch? 

 

Oder wie wäre es, wenn alle Töne weiss und leuchtend gestrichen wären, wie würdest du dich fühlen in deiner Haut in deinem Bauch? ... Was würde geschehen, wenn die nachfolgenden Töne, Worte und Geräusche in einem hellen Blau daher kämen. Was würde geschehen? Hättest du mehr Kraft, wärst du klarer und befreiter? Was wäre, wenn grosse Gefühle der Freude rot gestrichen würden ... Was würde geschehen?  Würde deine Kraft wachsen und gedeihen? 

 

Wenn du jetzt den Malern das Kommando gibst, ein helles Gelb sich ausbreitet und die neuen Töne umhüllt, was würde geschehen? Würden sich meine Gefühle und Ansichten ändern, wenn ich meinen Tönen, Worten und Geräuschen mehr Farbe geben würde? 

 

Was würde sich in mir verändern? Würde ich mir meiner Buntheit bewusster. Würde ich die bunten Tönen, Worte und Geräusche im Aussen zeigen? Würdest du es wahrnehmen, wenn meine Ohren neue Klangfarben entdecken könnten? 

 

Wenn ein Ton, ein Wort, ein Satz oder ein Geräusch jetzt auf meine Ohren trifft, werden die Maler selber wählen oder habe ich die Wahl? Die Wahl der Klangfarben. Würde ein heller Ton ein gewichtiges Wort leichter machen. Würden Regenbogenfarben düstere Worte freundlich stimmen? 

 

Würden sich die Worte nicht mehr in den Windungen verlieren, würden sie sich nach Farbe sortieren, würden sie sich im Körper ausbreiten... um auch den Gefühlen mehr Farbe geben. 

 

Ich freue mich auf diese neuen Klangbildern und Klangfarben  in meinem Kopf.

...